Skiausrüstung – Ohne diese Hilfsmittel geht im Skiurlaub nichts

Was wäre ein Skiurlaub ohne die richtige Skiausrüstung? Nichts. Deshalb möchten wir Ihnen in diesem Artikel einen hilfreichen Überblick geben, mit dem Sie beim Packen nichts mehr vergessen können.

Grundsätzlich sollten Sie wissen, dass Sie das meiste Sportmaterial am Skiort gegen Gebühr problemlos ausleihen können. Vergewissern Sie sich aber am besten vor der Anreise, welche Ausrüstung zu welchem Preis verfügbar ist. Gerade in der Hauptsaison sind die Standardgrößen sonst schnell vergriffen. Positiv an ausgeliehenem Sportmaterial ist, dass dieses immer sehr neu und frisch gewartet ist. Allerdings ist es gerade bei den Skischuhen sinnvoll, eigene zu besitzen. Die Modelle passen sich nach einigen Fahrten an die Füße an und passen dann wesentlich besser. Eigene gut passende Skischuhe sind für den Fahrspaß damit unerlässlich.

 

Die richtigen Begleiter zum Skifahren

Wer sich den traditionellen Brettern verschworen hat, benötigt etwas mehr Ausrüstung, als die Snowboard-Fans. Als erstes sind hierbei natürlich die Skier zu nennen. Diese müssen je nach Ihrem individuellen Leistungsstand und der von Ihnen gewählten Skitechnik die optimale Länge besitzen. Andernfalls kann es schwer sein, die Skier unter Kontrolle zu haben. Im Sportgeschäft erfragt man deshalb genau, ob Sie eher auf oder abseits der Piste fahren, ob Sie Anfänger oder Profi sind und sucht dann auch in Anbetracht Ihrer Körpergröße die passende Skilänge aus.

Die Bindung der Ski muss dann unbedingt noch auf Ihr individuelles Niveau und Gewicht eingestellt werden. Lassen Sie Ihre Skier unbedingt jedes Jahr neu einstellen und überholen. So können schwere Verletzungen vermieden werden.

Auch die zu Ihrer Technik und Körpergröße passenden Skistöcke dürfen auf keinen Fall im Gepäck fehlen. Besonders wichtig sind außerdem die Skistiefel. Diese müssen optimal auf Ihre Bedürfnisse angepasst sein. Sie sollten Sie möglichst mit geschlossenen Schnallen zum Skiort transportieren, damit sich das Plastik nicht verzieht. Gerade um mit Handschuhen oder kalten Händen die Schuhe schließen zu können, sollten Sie auch einen Skischuhschließer mitnehmen.

Vor allem für den Transport im Bus, aber auch im Auto ist ein Skisack zu empfehlen. Darin sind die Skier sicher verstaut und können nicht so leicht beschädigt werden. Ein guter Skisack sollte über einen Haltegurt verfügen, damit man ihn bequem einige Meter weit an der Schulter tragen kann.

Unbedingt ins Gepäck gehören Skiwachs, Bügeleisen und Abziehklinge. Wenn Sie Ihre Skier während des Urlaubs nochmals wachsen möchten, können Sie das ganz bequem selbst tun und benötigen keinen teuren Service dafür.

Auch eine Skibrille darf im Gepäck auf keinen Fall fehlen. Sie schützt die Augen vor der starken Sonne und sorgt dafür, dass man auch den Fahrtwind problemlos ertragen kann, ohne sich eine Bindehautentzündung einzufangen. Für weniger empfindliche Augen genügt auch eine normale Sonnenbrille. Diese sollte allerdings auch von der Seite schützen, damit die Sonnenstrahlen nicht ungebremst auf die Augen treffen können.

Um die Skier bequem tragen zu können, eigenen sich sogenannte Kletties. Es handelt sich dabei um Klettverschlüsse, mit denen die Skier zusammengeklettet werden. Das ist beispielsweise vor Hütten sehr praktisch, wenn man Angst hat, seine Skier später nicht mehr zu finden. Der Klettverschluss sollte am besten auffällig sein und die Skier den Namen tragen, damit es zu keinen Verwechslungen kommen kann.

 

Diese Ausrüstung benötigen Snowboarder

Beim Snowboarden benötigt man ein paar Dinge weniger, als beim Skifahren. Neben dem Snowboard sollte man unbedingt an die Snowboardschuhe denken. Auch bei den Snowboard-Accessoires ist das Ausleihen möglich. Sinnvoller sind aber immer persönliche Ausrüstungsgegenstände, die regelmäßig gewartet werden. Dabei sollten sowohl die Schuhe, als auch das Board im Geschäft genau entsprechend Ihrer Körpergröße, Ihres Gewichts und Ihres Kenntnisstandes ausgesucht und eingestellt werden.

Sowohl beim Skifahren, als auch beim Snowboarden kann man von einem Schuhtrockner profitieren, der am Abend die Schuhe wieder schön trocken macht, damit man am nächsten Tag keine kalten Füße bekommt.

 

Für alle Nicht-Ski und Snowboardfahrer

Wer weder Ski- noch Snowboard fährt und das auch nicht möchte oder noch zu klein dafür ist, kann im Skiurlaub trotzdem Spaß haben. Verschiedene Schlitten oder Bobs gehören dann unbedingt ins Gepäck. Auch Schneeschuhe für eine Schneeschuhwanderung bieten eine hervorragende Abwechslung.

Informieren Sie sich unbedingt vorher genau, ob es gute Rodelpisten gibt und wie steil diese sind. So können Sie eventuell auch mit kleineren Kindern eine lustige Abfahrt genießen.

 

Accessoires für die nötige Sicherheit

Die Sicherheit sollte im Ski- oder Snowboard-Urlaub an allererster Stelle stehen. Zu beachten gibt es dabei vor allem die Helmpflicht für Kinder, welche in Österreich bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren gilt. Auch für alle anderen Skifahrer und Snowboarder sind Helme unbedingt zu empfehlen, da diese im Ernstfall Leben retten können.

In einem Rucksack oder einer Bauchtasche können Sie auf die Piste außerdem alle wichtigen Utensilien mitnehmen, die Ihnen im Ernstfall dienlich sein können. Ein Lawinen-Piepser mitsamt Ersatzbatterien ist vor allem für all die, die abseits der Piste fahren, zu empfehlen. Auch eine Sondierstange kann hilfreich sein, falls eine verschüttete Person gefunden werden muss. Eine kleine klappbare Schaufel passt ebenfalls in den Rucksack und kann im Ernstfall helfen, verschüttete Personen zu befreien und somit zu retten. Durch das entsprechende Kartenmaterial läuft man nicht Gefahr sich zu verfahren, sondern weiß stets, wie man auf dem einfachsten, schnellsten und vor allem sichersten Weg ans Ziel gelangt.

Besonders praktisch ist auch eine sogenannte Skipass-Uhr. Durch diese benötigt man keinen Skipass in Papierform mehr, welcher umständlich aus der Jacke gesucht werden muss und im schlimmsten Fall verloren geht. Die Daten werden einfach auf das Gerät geladen und ohne Vorzeigen des Passes einfach an der Schranke abgebucht. So wird das Skifahren und Snowboarden noch komfortabler.

Neben geeigneter Skiausrüstung muss natürlich auch die passende Bekleidung gewählt werden. Hier finden Sie unsere PDF-Packliste rund um das Thema Bekleidung.

 

<<< Zurück zur kompletten Skiurlaub-Checkliste