Nützliches im Skiurlaub – ohne diese Gegenstände sollten Sie nicht los fahren

Wenn man abends von der Piste in die Unterkunft zurückkommt, ist man meist extrem müde und nicht mehr in allzu großer Feierlaune. Doch auch auf dem Zimmer sollte man sich nicht langweilen müssen. Mit den richtigen Accessoires zur Beschäftigung kann man den Abend im Kreise der Familie besonders schön genießen. Außerdem sollte man stets bedenken, dass auch das Wetter einmal nicht mitspielen kann. An einem solchen Tag freut man sich besonders über die mitgebrachten Gegenstände.

Wer gerne liest, sollte für Lesestoff aller Art sorgen. Gerade, wenn man sich ins Ausland begibt, ist es oft schwer die entsprechende Literatur zu bekommen oder sie ist besonders teuer. Im Gepäck sollten sich deshalb je nach Geschmack sowohl Bücher, als auch Zeitschriften, Zeitungen und Rätselhefte befinden.

Ein Notizbuch eignet sich sehr gut um am Abend alle Ereignisse des Tages festzuhalten oder sich wichtige Dinge zur Erinnerung zu vermerken. Auch ein Adressbuch kann sehr hilfreich sein. Alle Bekanntschaften, die man im Urlaub macht, können so sofort notiert werden und gehen nicht mehr verloren.

Unbedingt sollte man auch an Briefpapier, einen Block und Stifte denken. So kann man den Lieben in der Heimat nicht nur eine Postkarte, sondern auch einen längeren Brief zukommen lassen. Mithilfe eines Kalenders kann man sich auf die Zeit nach dem Skiurlaub vorbereiten oder sich bereits erkundigen, wann der nächste Skiurlaub besonders günstig zu haben wäre, ohne dabei die persönlichen Termine aus den Augen zu verlieren.

Nicht nur mit Kindern, sondern auch unter Erwachsenen, sollten Gesellschaftsspiele auf keinen Fall zu Hause vergessen werden. Sie sorgen für ein schnelles Kennenlernen mit anderen Skiurlaubern und stellen eine willkommene Abwechslung zum abendlichen Fernsehen dar. Am besten sollte man gleich eine Spielesammlung mitnehmen, sodass für jeden etwas dabei ist.

Damit man am nächsten Tag nach einem langen Spieleabend nicht verschläft, darf ein Reisewecker auf keinen Fall fehlen. Dieser muss nicht groß sein, sollte durch seinen lauten Ton aber auf jeden Fall gut hörbar sein. Nur so kann man sicher gehen, morgens zeitig am Lift stehen zu können.

 

Ohne diese Accessoires geht im Skiurlaub nichts:

Wer seinen Urlaub besonders genießen möchte, darf einige Gegenstände auf keinen Fall in der Heimat vergessen. So ist es beispielsweise besonders wichtig, Bargeld immer sicher transportieren zu können. Wer sich auf die Piste begibt, verstaut es am besten in einem Geldgürtel oder in einem Brustbeutel. So gelangt man selbst schnell daran und Diebe haben keine Chance.

Um alle Erinnerungen möglichst schön festhalten zu können muss eine Digitalkamera mit ins Gepäck. Vor der Reise gilt es zu kontrollieren, ob deren SD Karte genügend Speicherplatz besitzt oder man lieber eine zweite zum Austausch mitnimmt. Auch das Ladegerät muss unbedingt mit. Alle, die gerne ihre Abfahrten festhalten, eignet sich auch eine Filmkamera sehr gut. So kann man beispielsweise auch die Fortschritte der Kinder auf den Brettern filmen und sich später noch daran erfreuen. Für alle Geräte, die Batterien benötigen, sollten diese ausreichend vorhanden sein. Alternativ eignen sich auch Akkus. Mit einem Akkuladegerät können sie abends ganz einfach wieder mit Energie versorgt werden und sind am nächsten Tag einsatzbereit.

Besonders wichtig ist außerdem das Handy, welches zusammen mit dem Ladegerät auf keinen Fall fehlen darf. In Notsituationen kann man damit schnell Hilfe holen und schließlich darf auch der Kontakt zu den Daheimgebliebenen nicht auf der Strecke bleiben.

Zudem kann auch ein Fernglas nützlich sein, wenn man die Berge ringsherum aus der Nähe betrachten will oder sich vergewissern möchte, wo sich die anderen gerade auf der Piste befinden. Mithilfe des Fernglases kann man auch schon von weitem erkennen, wo die Piste etwas steiler wird.

Wer sich ins Ausland begibt, sollte unbedingt einen Steckdosen Adapter dabei haben, damit die Geräte sich auch problemlos anschließen und aufladen lassen. Gerade für Freerider sind Geräte wie ein Höhenmesser, ein Kompass und ein Lawinenwarngerät unverzichtbar.

Auch wenn man im ersten Moment nicht den Sinn darin sieht, ein Feuerzeug oder Streichhölzer sollte man immer im Gepäck haben. Auch ein Taschenmesser kann in vielen Situationen nützlich sein und ein Taschenwärmer hilft im Lift die kalten Finger zu wärmen. Abends kann er im Wasserbad wieder einsatzbereit gemacht werden.

Eine Trinkflasche sollte ebenfalls nicht fehlen. Diese kann täglich mit verschiedenen warmen oder kalten Getränken befüllt werden, sodass man auf der Piste nicht dursten muss und sich teure Getränke auf den Hütten ersparen kann.

 

Diese nützlichen Haushaltsutensilien machen Ihr Gepäck komplett:

Grundsätzlich ist es hilfreich, sich vor der Anreise am Ferienort genau zu erkundigen, über welche Ausstattung die Unterkunft verfügt. Meist sind die Angaben aber nicht präzise genug und einige Details werden bei der Ausstattung gerne vergessen.

Ein gutes Beispiel hierfür sind Korkenzieher und Dosenöffner. Beide können im Skiurlaub sehr wichtig sein und sollten einwandfrei funktionieren. Nehmen Sie beide Gegenstände am besten von zu Hause mit und Sie sind auf der sicheren Seite.

Wer nachts in einer fremden Unterkunft zur Toilette muss und niemanden wecken möchte, ist mit einer Taschenlampe gut ausgestattet. Auch bei einem Stromausfall können Taschenlampen oder Kerzen wahre Wunder vollbringen. Ohrstöpsel schützen vor ungewohnten Geräuschen und bescheren so einen tiefen Schlaf.

Für gewöhnlich wäscht man im Urlaub nicht, wenn sich aber ein Tomatenfleck auf der weißen Bluse eingeschlichen hat oder plötzlich alle Unterhosen verbraucht sind, müssen plötzlich doch einzelne Teile gewaschen werden. Das gelingt ganz einfach mit einem Reisewaschmittel. Diese verfügen über eine praktische Rubbelbürste, mit der Schmutzrückstände einfach ausgebürstet werden können. Die Falten lassen sich anschließend mit einem Reisebügeleisen gut entfernen. Knitterarme Wäsche kann auch einfach auf einem mitgebrachten Kleiderbügel oder auf einer kleinen Wäscheleine mit Klammern zum Trocknen gehängt werden. Kleinere Löcher lassen sich mich einem kleinen Nähset problemlos ausbessern. Unbedingt sollte man auch eine Schere und eine Sicherheitsnadel dabei haben. So kann beispielsweise das Fehlen eines Knopfes einfach ausgeglichen werden.

In der Küche muss es für die meisten Menschen sehr sauber sein. Um sicher zu gehen, dass alles den persönlichen Vorstellungen entspricht, kann man selbst Geschirrtücher, Lappen und eine Spülbürste mitbringen. Mithilfe eines Tauchsieders kann man schnell einen Tee oder eine Tütensuppe zubereiten und benötigt keinen Wasserkocher. Auch Mülltüten sollten unbedingt im Gepäck sein, sodass man die Abfälle ordentlich entsorgen kann. Mit all diesen Gegenständen sind Sie gut für Ihren Urlaub gerüstet und können sich nun voll auf die Entspannung freuen!

Um eine organisatorisch reibungslose Anreise zu gewährleisten, sind einige Utensilien im Handgepäck unverzichtbar. Mit unserer PDF-Packliste sind Sie bestens vorbereitet.

 

<<< Zurück zur kompletten Skiurlaub-Checkliste