Das Wichtigste in greifbarer Nähe – so ist Ihr Handgepäck vollständig

„Wir sind ja nur ein paar Stunden unterwegs, da brauchen wir nichts Bestimmtes“. So haben schon viele Skiurlauber gedacht und mussten diese Einstellung schmerzlich bereuen. Meistens benötigt man auch auf einer kurzen Fahrt Dinge, von denen man sich vorher sicher war, dass sie frühestens am Urlaubsort nötig werden würden. Gerade mit kleineren Kindern sollte man lieber auf alles gefasst sein.

Alles, was man nicht im Handgepäck mit sich führt, kann später zu komplizierten Auspack-Aktionen führen. Stellen Sie sich vor, sie kommen in eine Polizeikontrolle und die Ausweise befinden sich im Kofferraum im untersten Gepäckstück. Damit genau dies nicht passiert, hilft Ihnen unsere praktische Liste, alle wichtigen Utensilien im Handgepäck zu verstauen. Mit der richtigen Organisation kann dann die Fahrt in den Skiurlaub angenehm entspannend sein.

 

Dieses Gepäck darf nicht aus den Augen gelassen werden:

Wer in den Skiurlaub fährt, sollte selbstverständlich genügend Geld dabei haben. Je nachdem, ob man sich in ein Land mit anderer Währung begibt, sollte man bereits einen Teil des umgetauschten Geldes dabei haben. Grundsätzlich empfiehlt es sich nicht, größere Mengen Bargeld mitzunehmen. Achten Sie stattdessen darauf, verschiedene Kreditkarten dabei zu haben. Eine Kombination aus Master Card und Visa Card ist ideal, da Sie auf diese Weise beinahe überall bezahlen können. Nehmen Sie unbedingt die Notfallnummern der Banken mit, über die man die Karten im Notfall sperren lassen kann. Nur so sind Sie im Falle des Falles schnell und können Schlimmeres verhindern.

Besonders wichtig sind auch gültige Ausweise oder Reisepässe der mitreisenden Personen. Vergewissern Sie sich rechtzeitig vor der Abreise, wie lange die Pässe noch gültig sind und erkundigen Sie sich bei Reisen ins Ausland über die Einreisebestimmungen.

Auch die Krankenversicherungskarte darf nicht fehlen. Zusätzlich sollten Sie den Schein über Ihre Auslandskrankenversicherungen mitführen. Klären Sie vorher ab, ob auch Transporte mit dem Hubschrauber davon abgedeckt sind. Bei schwereren Verletzungen auf der Piste wird oft ein Hubschrauber gerufen. Wird dieser nicht von der Auslandskrankenversicherung bezahlt, schlägt dies schnell mit hohen Kosten zu Buche. Vergessen Sie nicht, die Notrufnummer von der Auslandskrankenversicherung mitzuführen. Diese kann im Notfall sehr hilfreich sein.

Unbedingt gehört auch die Buchungsbestätigung in Ihr Gepäck. So können Sie vor Ort beweisen, dass Sie die Reise gebucht und bezahlt haben und können Ungereimtheiten schnell klären. Falls Sie sich verspäten oder den Weg nicht finden, ist es zudem hilfreich, neben der Adresse der Unterkunft auch die Telefonnummer eines Ansprechpartners dabei zu haben.

Wichtig sind außerdem die Schlüssel. Sie sollten den Schlüssel von zu Hause ebenso im Gepäck haben, wie den der Ferienimmobilie, wenn dieser nicht erst abgeholt werden muss.

Verstauen Sie die Wertsachen an einem schwer erreichbaren Ort im Handgepäck. Sie gehören auf keinen Fall in das Außenfach. Verlassen Sie das Auto, muss es immer verriegelt und die Wertsachen mitgenommen werden.

 

Mit diesem Gepäck sind Sie gegen alles gewappnet:

Auch wenn es sich nur um eine kurze Reise handelt, dürfen manche Dinge im Gepäck nicht fehlen. Gerade mit Kindern hält man auch nach kurzer Zeit schon an einem Rastplatz an. Dort gibt es nicht immer saubere Toiletten.

Man sollte deshalb ausreichend Taschentücher, Klopapier und Desinfektionsmittel im Gepäck haben, um den Toilettenbesuch möglichst hygienisch und angenehm gestalten zu können. Auch Kloaufsätze aus Papier können mit Kindern sehr hilfreich sein.

Wer auf der Fahrt gerne schlafen möchte, das aber aufgrund der lauten Fahrtgeräusche nur schwer kann, sollte Ohrstöpsel im Gepäck haben. Auch ein Nackenkissen kann wahre Wunder bewirken. Besonders praktisch sind Modelle, die sich einfach aufblasen lassen. So finden Sie auch problemlos Platz im Koffer, wenn man die Luft herauslässt.

Will man am Rastplatz beispielsweise eine Dose öffnen oder sich eine Scheibe Käse abschneiden, ist ein Schweizer Taschenmesser ein sehr guter Begleiter. Dieses muss allerdings sicher und außer Reichweite von Kindern aufbewahrt werden, damit es nicht zu Verletzungen kommen kann.

Vor allem Kindern, aber auch manchen Erwachsenen, wird es auf Reisen teilweise übel. Falls dies in Ihrer Familie der Fall sein sollte, ist es sinnvoll, Reisekaugummis und spezielle Reisetabletten mitzuführen. Diese wirken innerhalb einer halben Stunde. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass man nach der Einnahme die restliche Autofahrt problemlos verschlafen kann, da die Tabletten müde machen.

Bei allen Rauchern dürfen natürlich auch Zigaretten und ein Feuerzeug nicht im Gepäck fehlen.

Besonders wichtig ist es, an die entsprechenden Sehhilfen zu denken, egal, ob es sich dabei um eine Brille oder um Kontaktlinsen handelt. Gerade bei Fahrten ins Gebirge sollte man auch an eine Sonnenbrille denken, sodass man bei der Fahrt nicht unangenehm geblendet wird.

 

So klappt es mit der Beschäftigung auf der Reise:

Reisen kann ermüdend und gerade für Kinder auch etwas langweilig sein. Deshalb ist es wichtig, die Kleinen auf der Reise gut zu beschäftigen, damit die Zeit schnell vergeht. Am leichtesten lassen sich Kinder durch ihre Lieblingsspielzeuge ablenken. Für die Kleineren sollte man unbedingt an ausreichend Windeln und eine Decke im Handgepäck denken. Sonst kann die Stimmung auf dem Weg in den Skiurlaub schnell kippen.

Bei größeren Kindern empfiehlt es sich auch kleine Spielekonsolen oder MP3- Player und Kopfhörer mitzunehmen. So können sich die Kleinen während der Fahrt selbst leise beschäftigen.

Für alle Erwachsenen sind Bücher oder ein Sprachführer für das Urlaubsland genau der richtige Zeitvertreib. Die schöne Landschaft auf dem Weg kann außerdem mit der Digitalkamera festgehalten werden. So macht das Warten auf der Fahrt sogar noch Freude.

Während des Aufenthalts im Skigebiet sollten Sie auf einige wichtige Accessoires nicht verzichten. Hier finden Sie unsere PDF-Packliste mit vielen nützlichen Utensilien.

 

<<< Zurück zur kompletten Skiurlaub-Checkliste