Mit dem Bus in den Skiurlaub – so wird die Reise möglichst bequem

Mit dem Bus in den Skiurlaub zu reisen hat viele Vorteile. Ökologisch handelt es sich um die beste Möglichkeit und auch die Suche nach einem Parkplatz entfällt. Ist man nach dem Skifahren körperlich am Ende, muss man nur noch im bequemen Reisebus Platz nehmen und kann dann einfach schlafen und sich erholen. So geht man übermüdet nach einem langen Skitag auch kein Risiko als Fahrer ein.

 

Das müssen Sie auf der Fahrt unbedingt dabei haben:

Vor der Fahrt sollten Sie unbedingt die Fahrkarten ausdrucken und darauf achten, dass Sie diese zusammen mit den Ausweisen der ganzen Familie im Gepäck haben. Nur so gehen Sie sicher, dass Sie alle wie geplant mitfahren können. Falls wegen des Wetters etwas dazwischen kommen sollte, ist es sinnvoll, sich am Tag vor der Abreise nochmals mit dem Reiseveranstalter kurzzuschließen. Viele Veranstalter bieten dafür eine extra Service-Hotline an.

Besonders wichtig ist außerdem, dass Sie sich auf der Fahrt so richtig wohlfühlen können. Dabei helfen eine warme Decke und ein Nackenkissen. Praktisch sind beispielsweise aufblasbare Nackenkissen, da diese später im Koffer nicht so viel Platz einnehmen.

Auch mit allen lustigen Dingen, die es im Bus zu sehen gibt, kann es nach einiger Zeit doch etwas langweilig werden. Gerade für Kinder sollte man deshalb vorsorgen und ausreichend Spiele dabei haben, die man gut unterwegs spielen kann. Auch Spielekonsolen, Bücher, Zeitschriften oder ein MP3-Player bieten eine willkommene Abwechslung.

Denken Sie außerdem unbedingt daran, alle wichtigen Gegenstände ins Handgepäck zu packen, da Sie während der Fahrt nicht an Ihren Koffer kommen können. Medikamente gegen Reiseübelkeit sollten Sie beispielsweise genauso griffbereit haben, wie Ohrstöpsel oder Ihre Unterlagen. Zu letzteren zählen Ihre Krankenkassenkarte und die Bestätigung über die Auslandskrankenversicherung. Wichtig sind auch Buchungsbestätigungen der jeweiligen Unterkünfte und die entsprechenden Telefonnummern.

 

So läuft die Reise ab:

Busreisen laufen selbstverständlich anders ab, als die eigene Anreise im PKW. Im Normalfall fahren die Busse am Freitag am Abend los und kommen dann am Samstag am Vormittag an. Die Abfahrt findet dann in der Regel am Sonntag am Abend statt. So hat man sowohl den ganzen Samstag, als auch den ganzen Sonntag zum Skifahren zur Verfügung. Am Sonntag wird schon nach dem Frühstück ausgecheckt und die Busfirma kümmert sich um die Aufbewahrung des Gepäcks während Sie am Sonntag in Ruhe Skifahren. Auch für eine Waschgelegenheit nach dem sportlichen Tag ist gesorgt und Sie bekommen ein leckeres Abendessen, bevor es dann zurück in die Heimat geht.

Bei allen Busreisen gilt es immer, die Gepäckbestimmungen genau zu lesen, da diese je nach Anbieter variieren können. Im Normalfall kann jeder einen Koffer, ein Handgepäckstück und eine gewöhnliche Skiausrüstung mitnehmen. Wer beispielsweise pro Person mehrere Ski mitnehmen möchte, sollte vorher nachfragen, ob das möglich ist und wenn ja zu welchem Preis.

Besonders wichtig ist auch, dass Sie wissen, bei welchen Orten Sie in den Bus ein- und aussteigen können. Je nach Art der Reise und nach Reiseziel, variieren die Orte und es kann sein, dass Sie beispielsweise in die nächstgrößere Stadt fahren müssen. Organisieren Sie dagegen eine große Gruppe an Skifreunden, können Sie eventuell einen eigenen Einstiegsort bekommen. Je nach Anbieter ist dies nach Absprache ab einer Gruppe von 20 Personen möglich. Falls dies nicht der Fall sein sollte, können Sie sich auch nach speziellen Rail and Ride Angeboten erkundigen. Bei diesen Angeboten fahren Sie mit dem Zug zur Bushaltestelle und können so auch Einstiegsorte wählen, die etwas weiter von Ihrem Wohnort entfernt sind.

Bei der Fahrt brauchen Sie sich keine Sorgen um ausreichend Komfort zu machen. Die modernen Busse verfügen alle über ausreichend Platz, eine Klimaanlage, Fernseher oder Musikanlagen und eine Bordtoilette. Je nach Veranstalter ist sogar für ein kleines Frühstück an Board gesorgt.

Wenn Sie aber eine ordentliche Mahlzeit wünschen, sollten Sie selbst etwas mitbringen. Zum Frühstück eignet sich beispielsweise ein Gläschen Sekt besonders, um sich auf den Tag auf der Piste einzustimmen. Auch Punsch oder heißer Tee machen den Weg noch angenehmer. Bedenken Sie bei der Mitnahme von Essen und Trinken aber unbedingt, dass Sie sich an die Gepäckbestimmungen halten müssen. Fragen Sie sicherheitshalber genau nach, wie viel Kilogramm der Koffer und das Handgepäck haben dürfen und wie groß diese sein können. Nur so gehen Sie sicher, dass es bei Reiseantritt keine Probleme gibt.

 

Vorteile der Anreise mit dem Bus:

  • Bequeme An- und Abreise: Schlafen während der Fahrt ist möglich
  • Günstig und umweltfreundlich
  • Viele Freunde können zusammen verreisen
  • Man lernt neue Menschen kennen

Nachteile der Anreise mit dem Bus:

  • Bei Unterbringung in Ferienwohnungen können kaum Lebensmittel mitgenommen werden.
  • Keine längeren Pausen um sich die Beine zu vertreten
  • Man muss sich an die vorgegebenen Zeitpläne halten
  • Die Fahrten dauern eventuell etwas länger

 

Sie bevorzugen die unabhängige Anreise mit dem Auto? Laden Sie sich hier unsere Checkliste für die Pkw-Anreise herunter.

 

<<< Zurück zur kompletten Skiurlaub-Checkliste